Und was hast du gelernt, Andi Schweiger?

Andi Schweiger (36) ist ein Sternekoch, der vor allem durch die Doku-Soap „Die Kochprofis“ (RTL2) bekannt wurde.

Wann hast du gemerkt, dass Kochen deine große Leidenschaft ist?

Mir hat es schon immer riesigen Spaß gemacht. Ich war von Anfang an sehr begeistert von der Kreativität, die man jeden Tag aufs Neue an den Tag legen kann. Koch wollte ich schon immer werden und die Leidenschaft war schon immer da.

Haben dich deine Eltern bei deiner Berufswahl unterstützt?

Ich wollte schon mit circa acht Jahren Koch werden, es war nie ein Thema. Ich wollte das und es wurde akzeptiert.

Welche beruflichen Ziele hast du noch?

Wer stehen bleibt, geht einen Schritt zurück. Mich interessiert noch so viel, ich kann gar nicht sagen, wo ich noch hin will. Vielleicht ein zweites Restaurant, eine Bar am Strand, eine Currywurstbude oder vielleicht doch der zweite Stern?

Welchen Bewerbungstipp kannst du Jungköchen geben?

Man hat nie eine zweite Chance, den ersten Eindruck zu verbessern. Also eine ordentliche Bewerbung mit möglichst viel wichtiger Information, aber ohne unnötige Aussagen. Es muss nicht immer die superklassische Bewerbung sein. Man möchte Interesse wecken, das kann auch mal etwas Außergewöhnliches sein.

Was ist die wichtigste Eigenschaft eines Kochs? Mut? Selbstvertrauen? Kreativität?

Ausdauer, Interesse am Beruf, Kreativität, Liebe, Lust an Lebensmitteln.