Reisen nur als Hobby?

© panthermedia.net / sepavone

In eurer Freizeit packt ihr bestimmt auch gerne die Koffer und fahrt in den Urlaub. Ob an den Strand, in die Großstadt oder zum Erlebnisurlaub. Viele reisen gerne, um die verschiedenen Orte zu sehen. Doch wer kennt es nicht? Im Alltag haben wir genug zu tun und reisen können wir nur im Urlaub oder in den Ferien. Dabei würden wir eigentlich viel öfter reisen.

Nicht nur Arbeit, sondern auch Städtereisen

Wir Auszubildenden der IKK Nord durchlaufen während unserer Ausbildung die verschiedenen Abteilungen an mehreren Standorten. So sehen wir viel von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Dabei gehören Flensburg, Neubrandenburg, Rostock und Schwerin zu unseren Hauptreisezielen.

Unsere Gleitzeit macht es möglich

Durch unsere Gleitzeit können wir größten Teils selbst über unsere Arbeitszeit bestimmen. Wer morgens also früh anfängt, hat am Nachmittag noch genug Zeit, um sich die schöne Gegend anzuschauen. Ganz spontan nach der Arbeit, ohne Urlaub zu nehmen oder extra losfahren zu müssen.

Keine Angst um das liebe Geld

Die Reisekosten, die auf einen zukommen, wenn du an einem anderen Standort eingsetzt bist, werden von der IKK Nord übernommen. Dabei ist es egal, ob du mit der Bahn oder mit dem Auto unterwegs bist. Die Unterkünfte musst du dir selbst buchen, aber auch diese Kosten werden von der IKK Nord übernommen. Zusätzlich gibt es in Schwerin und Rostock die schöne Möglichkeit in den gemütlichen und modern eingerichteten Gästezimmern zu übernachten.

Du reist auch gerne?

Die Ausbildungsberufe der Sozialversicherungsfachangestellten oder Kaufleute für Büromanagement hat dich eh schon angesprochen und reisen ist auch dein größter Traum? Dann bist du bei der IKK Nord genau richtig! Hier kannst du Arbeiten und Reisen miteinander verbinden. Einen guten Einblick kannst du dir auch auf unserer Facebook Seite unter www.facebook.com/ikkazubiwerden holen. Dort findest du Informationen über die verschiedenen Standorte und die Gästezimmer.