Ein Beruf, viele Möglichkeiten: Lebensmitteltechniker

@istockphoto.com/Petar Chernaev

Der Beruf des Lebensmitteltechnikers ist nicht nur vielseitig, sondern bietet dir außerdem jede Menge Karrierechancen. Hier für dich ein paar Beispiele, was dir alles offensteht.

Berufliche Weiterbildung

Du kannst dich beispielsweise beruflich weiterbilden und so einen neuen Titel erlangen. So verbesserst du nicht nur dein Gehalt, sondern kannst auch auf der Karriereleiter nach oben klettern. Diese Weiterbildungen sind möglich: 

  • Brau- und Getränketechnologe
  • Industriemeister Fachrichtung Lebensmittel
  • Lebensmitteltechniker Schwerpunkt Verarbeitungstechnik, Bäckereitechnik, Feinkost oder Küchentechnik

 

Mach den Meister

Oder möchtest du vielleicht noch einen Meister drauflegen? Kein Problem! Die Weiterbildung zum Industriemeister in der Fachrichtung Lebensmittel dauert in der Regel 18 bis 32 Monate in Teilzeit. Als Meister übernimmst du Fach- und Führungsaufgaben in der Produktion von verkaufsfertigen Nahrungs- und Genussmitteln und bist für die Überwachung aller Stufen der Herstellung zuständig.

 

Studium

Wenn du schon ein wenig Berufserfahrung gesammelt oder eine Hochschulzugangsberechtigung hast, könntest du noch ein Studium dranhängen. Mit einem Studium in der Tasche bieten sich neue und spannende Perspektiven und deine Karrierechancen bekommen einen ordentlichen Schub. Interessant wären hier Studiengänge mit einem Schwerpunkt auf Lebensmittel-, Getränke-, Brau-, Futtermittel-, Pharma-, Chemie- sowie Biotechnologie oder auch ein Studienfach aus dem Bereich der Wirtschaft.

 

Selbstständigkeit

Nimmst du die Dinge lieber selbst in die Hand? Dann könntest du darüber nachdenken, dich selbstständig zu machen. Beispielsweise als Chef deines eigenen Ladens im Bereich der Lebensmittelproduktion. Wichtig: Um dich als Selbstständiger im Markt zu behaupten, musst du genügend Berufserfahrung und Fachwissen haben. Und am besten auch Kenntnisse aus der Betriebswirtschaft. Denn je breiter dein Wissen, desto größer und professioneller ist dein Angebot für deine Kunden. Und das muss es auch sein, denn die Konkurrenz in der Branche ist ziemlich stark.

Du siehst: Im Bereich der Lebensmitteltechnik ist einiges los. Du kannst dich in die unterschiedlichsten Richtungen entwickeln und so deinen persönlichen Schwerpunkt setzen. Außerdem sind die Chancen auf eine Ausbildungsstelle richtig gut. Momentan gibt es zahlreiche Betriebe, die auf der Suche nach Azubis zum Lebensmitteltechniker sind. Worauf wartest du also noch?

Weitere spannende Infos findest du im Netz: www.aubi-plus.de; www.ausbildung.de