Mach’ Druck! Herzdruckmassage lernen!

istockphoto/spkphotostock

Ein Mensch bricht plötzlich vor deinen Augen zusammen. Wenn er einen Herzstillstand hat, zählt jede Minute. Mit der Herzdruckmassage kannst du Leben retten. spleens erklärt dir, wie einfach das ist.

Stell dir vor, ein Mensch bricht plötzlich vor deinen Augen zusammen. Er liegt bewusstlos am Boden. Er atmet nicht. Er reagiert nicht auf dein Rufen und Rütteln. Wahrscheinlich hat er einen akuten Herzstillstand. Wenn du jetzt nicht die 112 anrufst und die Herzdruckmassage anwendest, bis der Notarzt eintrifft, kann der Mensch sterben. Es geht um Minuten.

Erste Hilfe bei Herzstillstand: Wähle 112!

Rufe die 112 an, damit so schnell wie möglich der Notarzt da ist. Achte im Gespräch auf folgende Angaben:

1. Wer bin ich? (Name)

2. Wo bin ich? (genaue Adresse)

3. Was ist passiert? (kurz den Notfall beschreiben)

Anschließend beginnst du mit der Wiederbelebung.

Mach’ Druck mit der Herzdruckmassage!

So funktioniert’s:

1. Du legst einen Handballen auf die Mitte des Brustkorbs und setzt die zweite Hand auf den Handrücken der ersten.

2. Jetzt drückst du mit gestreckten Armen den Brustkorb fünf bis sechs Zentimeter kräftig ein. Und das zwei Mal pro Sekunde. Denk dabei zum Beispiel an den Takt des Lieds „Stayin‘ Alive“ von den Bee Gees.

3. Keine Angst vor Rippenbrüchen, die verheilen!

Du kannst nichts falschmachen!

Mit der Herzdruckmassage kannst du keine Schäden anrichten – auch wenn kein Herzstillstand vorliegt. Dann kommt der Mensch einfach wieder zu Bewusstsein und du kannst mit der Herzdruckmassage aufhören.

Der Hintergrund

Steht das Herz still, hat der Mensch noch ungefähr acht Minuten genügend Sauerstoff im Blut. Nur: Der Sauerstoff kommt beim Herzstillstand nicht im Gehirn an. Deshalb muss er dorthin gepumpt werden – mit der Herzdruckmassage.

Herzdruckmassage lernen

Du traust dir die Herzdruckmassage nicht zu? Auf herzstiftung.de kannst du sie in 55 Sekunden lernen. Herz-Lungen-Wiederbelebungskurse findest du beim Deutschen Roten Kreuz auf drk.de. Mach mit, und rette Leben!